Aktuelles Event: Kennenlerntag am 22.09.23 in Sankt Augustin. Jetzt anmelden
Die Bewegung deines Kindes ist wichtig.

Bewegung deines Kindes fördern: 7 Tipps für Eltern

Gianluca Fraccalvieri|
Gianluca Fraccalvieri|

Bewegung ist unglaublich wichtig für die körperliche und geistige Entwicklung von Kindern. Doch in Zeiten von Smartphones, Tablets und Videospielen wird Bewegung immer mehr zur Ausnahme. Die Folgen können weitreichend sein: Übergewicht, Haltungsschäden und kognitive Einschränkungen. Als Bezugspersonen können wir jedoch viel tun, um die Bewegung unserer Kinder zu fördern. In diesem Beitrag stellen wir dir 7 Tipps vor, wie du die Bewegung deines Kindes fördern kannst.

Gemeinsam Sport treiben

Sport kann eine großartige Möglichkeit sein, die körperliche Gesundheit deines Kindes zu fördern und gleichzeitig die Bindung zwischen Eltern und Kindern zu stärken. Wenn ihr gemeinsam Sport treibt, könnt ihr wertvolle Zeit miteinander verbringen, während ihr euch körperlich betätigt. Ihr könnt euch gegenseitig motivieren, euch Ziele setzen und gemeinsam Fortschritte feiern. 

Besonders gut eignen sich Sportarten, die Spaß machen und bei denen man gemeinsam lachen kann. Überlege dir, welche Sportarten deinem Kind gefallen könnten und informiere dich, ob es in der Nähe passende Angebote gibt. Wenn ihr regelmäßig Sport treibt, wird es bald zu einem festen Bestandteil eures Alltags und ihr werdet feststellen, wie viel Spaß es macht, sich gemeinsam zu bewegen und aktiv zu sein.

Weniger sitzen, mehr bewegen

Kinder verbringen heutzutage mehr Zeit als je zuvor in sitzender Position. Das kann langfristig zu gesundheitlichen Problemen führen. Um dem entgegenzuwirken, solltest du versuchen, das Sitzen auf ein Minimum zu reduzieren und stattdessen mehr Bewegung in den Alltag deines Kindes zu integrieren. 

Das kann zum Beispiel bedeuten, dass ihr öfter zu Fuß geht oder mit dem Fahrrad fahrt, anstatt das Auto zu benutzen. Auch kleine Bewegungseinheiten zwischendurch können helfen, den Bewegungsdrang deines Kindes zu stillen. Eine gute Möglichkeit dafür ist gemeinsames Tanzen oder zusammen um den Block zu laufen.

Naturnahe Aktivitäten

Kinder sind von Natur aus neugierig und lieben es, draußen zu sein und sich zu bewegen. Aktivitäten in der Natur bieten ihnen eine großartige Möglichkeit, ihre Umgebung zu erkunden und gleichzeitig ihre körperlichen Fähigkeiten zu verbessern. Spaziergänge im Wald oder im Park, gemeinsames Gärtnern oder Toben auf der Wiese können ideal sein, um die Bewegung deines Kindes zu fördern. Hierbei können sie ihre Sinne schärfen, kreativ werden und spielerisch ihre Fähigkeiten stärken. 

Sie können Blumen und Insekten beobachten, Tiere suchen, Blätter sammeln oder auch einfach nur herumtollen. Die Natur bietet dabei eine Vielfalt an Möglichkeiten, die die Fantasie anregen und dazu beitragen können, dass dein Kind sich körperlich und geistig fit fühlt. Wenn ihr gemeinsam Zeit in der Natur verbringt, könnt ihr auch über Umweltschutz und Nachhaltigkeit sprechen und deinem Kind ein Verständnis für die Natur und ihre Schönheit vermitteln.

Spielerische Bewegung

Kinder lieben es, sich zu bewegen und zu spielen. Dabei gibt es unzählige Spiele und Übungen, die das Gleichgewicht und die Koordination fördern können. Balancieren auf einer Linie oder einem Baumstamm, Springen über Hindernisse, Fangen spielen oder auch Jonglieren mit Bällen oder Tüchern sind Beispiele für solche Übungen. Diese Aktivitäten erfordern Konzentration, Koordination und Balance und tragen dazu bei, die körperliche Entwicklung deines Kindes zu fördern. 

Indem du dein Kind ermutigst, solche Spiele und Übungen auszuprobieren, können sie spielerisch ihre motorischen Fähigkeiten verbessern und ihr Selbstbewusstsein stärken. Außerdem können solche Aktivitäten sowohl drinnen als auch draußen durchgeführt werden und sind somit wetterunabhängig.

Spielerische Bewegung ist eine gute Möglichkeit für dein Kind.

Technik- und Bildschirmzeit beschränken

In der heutigen Zeit sind technische Geräte und Bildschirme allgegenwärtig und können leicht dazu führen, dass Kinder weniger Zeit im Freien verbringen und sich weniger bewegen. Studien zeigen, dass übermäßiger Gebrauch von Technologie zu einer Reihe von negativen Auswirkungen auf die körperliche und geistige Gesundheit von Kindern führen kann. Es ist daher wichtig, die Bildschirmzeit und die generelle Zeit deines Kindes mit technischen Geräten zu begrenzen und stattdessen mehr Zeit für körperliche Aktivitäten im Freien einzuplanen.

Versuche stattdessen, körperliche Aktivitäten oder Spiele im Freien zu fördern. Zudem gibt es viele Apps und Programme, die gezielt darauf ausgelegt sind, körperliche Aktivität und Bewegung zu fördern und diese auch auf spielerische Weise zu vermitteln. Achte jedoch auch hier darauf, dass die Bildschirmzeit stets im Rahmen bleibt. Eine ausgewogene Balance zwischen Technologie und körperlicher Aktivität ist wichtig, um die Gesundheit und das Wohlbefinden deines Kindes zu fördern.

Bewegung mit Hausarbeit fördern

Hausarbeit ist eine großartige Möglichkeit, um dein Kind in Bewegung zu bringen und gleichzeitig Verantwortungsbewusstsein zu fördern. Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussieht, kann das Ausräumen der Spülmaschine, das Aufräumen des Zimmers oder Wäsche waschen zu einer Art von körperlicher Aktivität werden. Durch das Einbeziehen deines Kindes in die Hausarbeit zeigst du ihm die Bedeutung von Verantwortung, Organisation und Selbstständigkeit. 

Du kannst das Erledigen von Hausarbeit auch in ein Spiel verwandeln, um es für dein Kind interessanter und interaktiver zu gestalten. Zum Beispiel könnt ihr eine Art Wettbewerb daraus machen, wer am schnellsten sein Zimmer aufräumen kann. Das Ziel ist, dass dein Kind die Hausarbeit als etwas Angenehmes wahrnimmt und gleichzeitig seine motorischen Fähigkeiten und seine körperliche Aktivität fördert.

Vorbild sein

Kinder lernen durch Nachahmung und Beobachtung. Wenn du selbst ein aktives Leben führst und regelmäßig Sport treibst, wird es für dein Kind normal und natürlich sein, ebenfalls aktiv zu sein. Indem du selbst ein gutes Beispiel für Bewegung und körperliche Aktivität setzt, kannst du dein Kind dazu inspirieren, dasselbe zu tun. Du kannst zum Beispiel deinem Kind zeigen, wie viel Freude es macht, draußen zu spielen oder gemeinsam an einer sportlichen Aktivität teilzunehmen. 

Wenn dein Kind sieht, wie sehr du deine körperliche Gesundheit schätzt und wie sehr du auf dein Wohlbefinden achtest, wird es wahrscheinlicher sein, dass es dieselben Werte und Gewohnheiten übernimmt. Deshalb ist es wichtig, dass du selbst aktiv bist und regelmäßig Bewegung in deinen Alltag integrierst, um dein Kind dazu zu inspirieren, dasselbe zu tun.

Sei deinem Kind in Sachen Bewegung ein Vorbild.

Insgesamt gibt es viele Möglichkeiten, die Bewegung von Kindern zu fördern. Die 7 Tipps, die wir dir vorgestellt haben, sind nur ein Auszug aus dem breiten Spektrum an Ideen. Wichtig ist, dass Bewegung im Alltag integriert ist und als selbstverständlicher Bestandteil des Lebens betrachtet wird. Mit einem aktiven Lebensstil fördern wir nicht nur die körperliche und geistige Gesundheit unserer Kinder, sondern auch ihre soziale Kompetenz und ihr Selbstvertrauen. Wir hoffen, dass dir die Tipps in diesem Beitrag weiterhelfen und du die Bewegung deines Kindes fördern kannst.

Wenn du dir regelmäßige Bewegung für dein Kind wünscht, vereinbare gerne mit uns ein Probetraining und wir zeigen dir live vor Ort, wie wir die Bewegung deines Kindes in der Kopf Körper Schule fördern können. Hier geht’s zur Anmeldung.*

*Diese Tipps sind für Eltern gedacht, die ihren Kindern sichere Rahmenbedingungen bieten wollen. Sie sind nicht als Ersatz für professionelle Beratung oder medizinische Behandlung gedacht. Wenn du Hilfe benötigst, wende dich bitte an eine qualifizierte Fachkraft.

Interesse geweckt?

Jetzt anmelden zum
kostenlosen Probetraining!

Datenschutz*

* Pflichtfeld

1Wähle einen Standort
2Persönliche Angaben
Für welchen Standort interessierst du dich?(erforderlich)

Sonntag, 05.02.2023

Kennenlerntag Sankt Augustin

Kennenlerntag
Sankt Augustin

für 3 – 6 Jährige